Herzlich willkommen bei 
Klaus Born Dokumentationen
Buchmesse 2001

Der Autor Klaus Born lebt seit 1956 in Hessen, am Ufer der Dilltalgemeinde Ehringshausen, am südöstlichen Rande des Westerwaldes, wenn er nicht gerade
zu Foto- oder Filmreisen unterwegs ist. Seit seiner frühesten Kindheit entwickelte er eine aussergewöhnliche Naturverbundenheit. Zusammen mit seinem besten Freund, Dieter Schmidt, unternahm er ornithologische Streifzüge durch die heimische Auen und Waldlandschaft. Gerne begleitete er befreundete Jäger zum Ansitz oder zum Entenstrich.Zur Konfirmation schenkten ihm seine Eltern die erste Spiegelreflexkamera einer Wetzlarer Weltfirma, mit der die Begriffe Brillanz und Perfektion eng verbunden sind. Sie begleitete ihn fortan auf seinen Exkursionen.                                   
                                                                                          

Klaus und Gabriele Born mit dem Verlagsleiter Herrn Weishaupt
zur Veröffentlichung des Buches - Buchmesse Frankfurt 2001

1972 gründete der Autor mit einigen Naturfreunden aus Ehringshausen eine
Ortsgruppe für Vogelschutz, die später in den Naturschutzbund Deutschland
e.V. überging. In Anerkennung für seine 25- jährigen Verdienste um den Schutz
der freilebenden Tier- und Pflanzenwelt wurde der Autor im Oktober 1997 dafür
ausgezeichnet.                                                                    
Bereits im Jahr 1975 kletterte er über den Tellerrand der Heimatnatur hinaus
und geriet auf den Spuren seltener Tiere in das Herz der grünen Steiermark,
den Weichselboden. Eine aussergewöhnliche Region der Alpen, in der die
Natur selbst ,,Star’’ geblieben ist, sich sogar Lebensraum zurücknimmt und
dem Menschen das Los des ,,Aussterbens’’ überlassen hat.